Mittwoch, 3. Mai 2017

Was ist deine Berufung?

Berufung - ein großes Thema! Für manche Menschen ist Berufung ganz einfach. Sie wissen, was ihre Begabung ist, und leben sie aus. Sie singen, tanzen, spielen in Filmen die Hauptrolle oder sie werden Pastoren, Leiter, Beter. Aber was geschieht mit Menschen, die ihre Berufung nicht so leicht finden können? Sie suchen danach, vielleicht ein halbes Leben lang, aber können sie irgendwie nicht finden.
Sie fühlen sich ungeliebt und unverstanden, als sei ihre Gabe marginal, eine Randerscheinung. Sie denken: "Gott muss mich vergessen haben". 

Jeder Mensch stellt sich zumindest einmal im Leben die folgenden drei Fragen:

Wo komme ich her?
Wo gehe ich hin?
Was ist der Sinn meines Lebens?

Vielleicht lässt sich das Wort "Sinn" auch durch das Wort "Berufung" ersetzen.
Was ist meine Berufung? Wozu braucht mich die Welt überhaupt? Was kann ich geben? Und vielleicht auch: Was bin ich überhaupt wert? 

Aber: Das ist die falsche Frage. Die falsche Herangehensweise. Denn, das, was du tust, macht nicht deinen Wert aus. Wenn du wissen willst, was deinen Wert ausmacht, frag deinen Schöpfer, der dich gemacht hat. Frag Gott. Er schickte seinen Sohn Jesus in diese Welt, um für dich zu sterben. Stellvertretend für dein Fehlverhalten, für deine fehlende Liebe zu anderen Menschen, für Verletzungen jeglicher Art. Gott ließ Jesus nach drei Tagen auferstehen.
Das Ergebnis: Jetzt hast du das ewige Leben. Nach diesem irdischen Leben darfst du für immer bei Gott sein, wenn du die Erlösung durch Jesus annimmst und Jesus dein Ja-Wort gibst.
Was für ein Ereignis! Was für ein Wunder! Gibt es etwas Größeres? Ich denke, das gibt es nicht.

Weil Gott dich geschaffen hat, bist du unglaublich wertvoll. Unbezahlbar. Mit keinem Geld und keinen Kamelen dieser Welt...

Was sagt dir das? Du bist wertvoll, egal, was du tust. Denn Gottes Geist lebt in dir. Gott misst dir deinen Wert bei. Niemand sonst. Kein Lehrer in der Schule, kein Professor im Studium, kein Boss auf der Arbeit, kein Ehepartner, keine Eltern, keine Freunde, noch nicht einmal du selbst.

Manchmal fragst du dich vielleicht, warum es in deinem Leben nicht vorwärtsgeht. Warum du leiden musst, warum du dich nicht ausreichend vorbereitet fühlst.

Lass mich dir ein paar Personen aus der Bibel aufzeigen, die wirklich alles andere als qualifiziert waren, Gott zu dienen. Da wären zum Beispiel Paulus, ein ehemaliger Pharisäer, Jona, der vor seinem Auftrag davonlief, Petrus, der Jesus sogar verraten hat, und Daniel, der bei den Löwen landete.

Nicht gerade Helden, die man vorzeigen kann. Aber Gott gebrauchte sie alle. Immer und immer wieder, egal, wie viele Fehler sie gemacht hatten. Warum sollte Gott mit dir Probleme haben?
Er wird dich gebrauchen. Vielleicht tut er es schon jetzt und du hast es nur noch nicht bemerkt...

20161021_125417.jpg